KOLLEGIALE BERATUNG

Fertig ausgebildete Tagespflegepersonen müssen jährlich Fortbildungen zu Themen der Kindertagespflege von insgesamt 15 UE machen. Hierzu bieten wir in den Regionalgruppen Fallbesprechungen mit der Methode Kollegiale Beratung (je 2,5 UE) an. Desweiteren gibt es bei den Regionaltreffen Informationen zu Recht und Vernetzung und zu allen Fragen der Kindertagespflege. Pro Jahr werden zwei Regionaltreffen in jeder Region von einer Fachkraft der Beratungsstelle begleitet.


PRAXISBEGLEITUNG: KOLLEGIALE BERATUNG
Die Methode

Kollegiale Beratung ist ein systematisches Beratungsgespräch, in dem Kollegen sich nach einer vorgegebenen Gesprächsstruktur gegenseitig zu Fragen in der Arbeit als Tagespflegeperson und pädagogischen Themen beraten und gemeinsam Lösungen entwickeln.

Kollegiale Beratung findet in der Regel in Gruppen von sechs bis neuen Mitgliedern statt. Die Teilnehmer bringen dazu ihre Fragen aus der Praxis, Probleme und "Fälle" ein.


PRAXISBEGLEITUNG: INFORMATIONEN ZU RECHT UND VERNETZUNG
Die Methode

Als weitere Praxisbegleitung bieten wir in den regionalen Gruppen Unterstützung und HIlfestellung zu allen Fragen des Rechts und zur Organisation der Kindertagespflege. In den Gruppen kann alles gefragt werden, was unklar ist. Zu vielen Themen entstehen interssante Diskussionen und ein angeregter Austausch.